Mobiler Adventskalender startet am 1. Dezember 2020

Die Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit ist sehr froh in diesen schwierigen Zeiten einen mobilien Adventskalender anbieten zu können. Im Dezember gibt es an verschiedenen Stellen im Stadtteil kleine, adventliche Aktivitäten, zu denen wir herzlich einladen. Bitte beachten: die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden. Alle Aktivitäten finden im Freien statt, trotzdem bitte vorsichtig sein, Abstand halten und eine Maske tragen. Einen guten Advent wünscht Ihnen die Arbeitsgruppe Gemeinwesenarbeit.

Laternen im Fenster

Leider fallen in diesem Jahr die Laternenumzüge aus. Das ist sehr schade. Vielleicht habt Ihr Euch darauf gefreut, und sogar schon Laternen gebastelt. Damit wir alle trotzdem etwas Freude an den Laternen haben, möchten wir, dass ihr Eure gebastelten Laternen in ein Fenster stellt, ein Foto davon macht und es an das Familiennetzwerk.richtsberg@marburg-stadt.de oder per whats app an 01525326343 sendet. Die eingesendeten Bilder werden zu einer Collage zusammengestellt und veröffentlicht.
Bitte stellt die Laterne am 11.11.2020 von 16.30 – 17.30 Uhr ins Fenster.

Spuren im Kunstmobil

Die nächste Ausstellung im Kunstmobil startet. Ab Montag, 12. Oktober 2020 ist die Ausstellung „Spuren“ der Künstlerin Marlies Hühn im Kunstmobil auf dem BSF – Gelände, Damaschkeweg 96 zu sehen.
Die facettenreichen abstrakten Bilder der Künstlerin Marlies Hühn sind bestimmt von Strukturen, die teilweise wie Landschaften oder pflanzliche Gebilde aussehen, andere wiederum wie Rinnsale durch das Schlick im Wattenmeer bei Ebbe. Die Bilder laden ein zu Spaziergängen in den Landschaften der eigenen Fantasie.
Wir freuen uns als Netzwerk Richtsberg wieder zu einer Midissage einladen zu können. Diese findet statt am Freitag, 23. Oktober ab 17 Uhr, vor dem Kunstmobil. So wird es uns möglich sein, gemeinsam die Ausstellung zu eröffnen und trotzdem den gebotenen Abstand einzuhalten. Eröffnet wird die Ausstellung von Andrea Fritzsch, Vorstand Netzwerk Richtsberg e.V.
Nach der Vernissage ist die Ausstellung während der Öffnungszeiten des BSF e.V. von montags bis freitags von 9 – 15 Uhr geöffnet. Weitere Termine können gerne vereinbart werden. Die Bilder werden bis zum 30.10.2020 ausgestellt.

DI – MI – DO Herbstferien zu Hause für Erwachsene

In der ersten Woche der Herbstferien gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal auch ein Ferienangebot für Erwachsene. An drei Tagen, vom 6. bis zum 8. Oktober 2020 werden der Richtsberg, die Stadt Marburg und die nähere Umgebung erkundet.

Sie kennen den Richtsberg gut? Oder wollen den Stadtteil noch etwas besser kennen lernen? Dann kommen Sie am Dienstag, 6. Oktober 2020 mit zur Stadtteilrallye. In kleinen Gruppen geht es darum bekannte und versteckte Ecken zu finden. Zum Schluss treffen wir uns wieder gemeinsam bei Kaffee und Kuchen. Start ist um 14 Uhr am Treffpunkt Richtsberg, Am Richtberg 66.

Klar, am Schloss war (fast) jede*r schon mal. Aber in der Stadtmauer? Ein Stadtspaziergang zu nicht ganz so bekannten Orten in Marburg startet am Mittwoch, 7. Oktober 2020 um 11 Uhr im BSF e.V. Damaschkeweg 96. Bitte eine Kleinigkeit für die Imbisspause mitbringen.

Für alle, die gerne Rad fahren und etwas die weitere Umgebung erkunden möchten gibt es am Donnerstag, 8. Oktober 2020 eine Radtour Lahn aufwärts bis nach Goßfelden zum Otto Ubbelohde Haus. Start ist dann um 11 Uhr, BSF e.V. Damaschkeweg 96. Bei Bedarf könne Räder zur Verfügung gestellt werden. Bitte etwas für ein Picknick mitbringen und den Helm nicht vergessen.

Interessiert? Dann melden Sie sich bitte bis spätestens 2. Oktober 2020 beim BSF e.V., Damaschkeweg 96, Telefon 06421 44122 oder per Mail gattinger@bsf-richtsberg.de an. Es können auch einzelne Tag gebucht werden. Die Teilnahme für alle Angebote ist kostenlos.
Wir freuen uns auf spannendeTage.

SONY DSC

Sehnsucht nach Stille im Kunstmobil

Die nächste Ausstellung im Kunstmobil beginnt demnächst. Ab Dienstag, 8.September 2020 ist die Fotoausstellung Sehnsucht nach Stille von Angelika Schönborn im Kunstmobil auf dem BSF-Gelände, Damaschkeweg 96 zu sehen.

Sehnsucht nach Stille greift die äußerst widersprüchliche Situation auf, in der wir uns in der Zeit des Lockdowns der Corona-Krise befunden haben. Einerseits herrschte draußen auf den Straßen eine ungekannte Stille. Zu Hause hingegen waren die Menschen plötzlich in der Situation, keinen Rückzugsort mehr zu haben. Vielen ist es so ergangen, dass sie eine bis dahin kaum gekannte Sehnsucht nach Stille empfunden haben.
Diese Foto-Ausstellung soll eine Einladung sein, über die Bilder-Betrachtung einen kostbaren Moment von Ruhe und Stille zurückzugewinnen.

Mit der Ausstellung stellt sich Angelika Schönborn auch als neue Mitarbeiterin im Projekt „Kultur & Kulturen“ des Netzwerk Richtsberg vor.

Wir freuen uns als Netzwerk Richtsberg, zur Midissage am Freitag, 18.September 2020 ab 18 Uhr vor dem Kunstmobil einzuladen. So wird es uns möglich sein, gemeinsam die Ausstellung zu eröffnen und trotzdem den gebotenen Abstand einzuhalten. Eröffnet wird die Midissage von Kirsten Dinnebier, Stadträtin und 1.Vorsitzende des Netzwerk Richtsberg sowie der Ortsvorsteherin Erika Lotz-Halilovic.

Die Ausstellung ist ab 8.9.2020 bis zum 25.9.2020 während der Öffnungszeiten des BSF e.V. von montags bis freitags zu sehen.

BIWAQ Beratung für Arbeitslose

Aktueller Hinweis Beratung zu Qualifikation und Arbeit (BIWAQ):
Aufgrund der Corona-Krise kann zurzeit eine Distanz-beratung per Telefon bzw. E-Mail stattfinden (ggf. Videokonferen) oder ein persönlicher Termin nach vorheriger Absprache.

Bei Interesse bitte melden.
Ansprechpartner: Georg Mohr
Telefon: 0171 – 29 15 457
E-Mail: georgmohr@praxisgmbh.de
Internetseite: www.biwaq-marburg.de

BSF aktuell

In diesem Frühjahr ist alles anders, wir bleiben zuhause oder gehen nur mit der Familie nach draußen. Auch sämtliche Angebote des BSF fallen bis zum Juni 2020 aus. Trotzdem möchten wir als BSF weiterhin für den Richtsberg da sein und bleiben aktiv. Viele unserer Angebote sind jetzt im Netz, z.B. auf youtube oder facebook zu finden. Bei Fragen und Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte unter 06421 44122 an uns, Mails bitte an mail@bsf-richtsberg.de

Die Sozial- und Schuldnerberatung von Frau Friedrich erreichen Sie von unter 06421 4870817.

Hier noch eine paar wichtige Nummern in schwierigen Zeiten:

akuter Notfall: Notruf der Polizei 110, Krankenwagen / Feuerwehr 112

Hilfe in der Corona-Krise:
Zentrale Infos der Stadt 06421 201 1000
Servicetelefon für Corona-Verdachtsfälle 06421 405-4444

Nachbarschaftshilfe / Einkaufen:
städtische Nachbarschaftshilfe 06421 201 2000
private Nachbarschaftshilfe in Marburg: montags 01573 228 1334
dienstags und donnerstags 01573 336 0918
mittwochs und freitags 01573 336 0915
Bundesweite Nachbarschaftshilfe 0800-866 55 44

Weitere Hilfen:
Hausärztlicher Notdienst 116 117
Frauennotruf 06421 21438
Frauen helfen Frauen e.V. (Frauenhaus) 06421 14830
Kinderschutzbund (Familienberatung) 06421 67119
Nummer gegen Kummer e.V.:
– Elterntelefon 0800 1110550
– Kinder- und Jugendtelefon 116111
Telefonseelsorge 0800 11100111

Liste von Beratungsangeboten zum download.



Christian Meineke Preis für kulturelle Interaktion 2020

Im Gedenken an Christian Meineke, dem 2016 verstorbenen Jugendamtsleiter und Integrationsbeauftragen Marburgs wird auch 2020 wieder der Preis für kulturelle Interaktion ausgelobt.
Der „Christian Meineke Preis für kulturelle Interaktion“ ehrt herausragendes Engagement von Marburger Personen, Initiativen oder Vereinen in der Universitätsstadt Marburg, das im Sinne der friedlichen kulturellen Interaktion von Erwachsenen angelegt ist. Das Engagement sollte schon seit mindestens einem Jahr bestehen, und auf eine weitere Dauer von mindestens zwei Jahren ausgerichtet sein, also nachhaltig wirken.
In Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung ist es unerlässlich, dass wir aufeinander zugehen und den Dialog der Kulturen miteinander pflegen und fördern.
Wir möchten dazu ermutigen, dass dem jeweils „Anderen“ mit Respekt und Wertschätzung auf Augenhöhe begegnet wird, um voneinander zu lernen und eine friedliche Koexistenz zu etablieren.
Christian Meineke hat sich in seinem Wirken permanent für ein gutes Miteinander der Kulturen eingesetzt. Fast zahllos sind die Projekte, die er angestoßen hat. Für den Richtsberg sind besonders sein Engagement für die Bewohnervereine, die Gründung des Vereins Netzwerk Richtsberg mit der Anmietung von Räumlichkeiten, die Förderung der lokalen Ökonomie, das Programm Kultur & Kulturen sowie die Unterstützung der Interkulturellen Gärten zu nennen. Besonders erfolgreich war die Idee des Internationalen Suppenfestes, welches inzwischen weit über Marburg hinaus bekannt ist.

Eine fachkundige Jury wird die Bewerbungen sichten und den/die Gewinner auswählen. Der Preis wird von Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies überreicht. Der Preis ist mit insgesamt 1.500 € dotiert.

Mit dem Preis sollen Personen, Vereine oder Initiativen geehrt werden, die sich im Sinne der Integration engagieren. Vorschläge können ab sofort eingereicht werden. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen sind unter www.ig-marburg.de/meineke-preis erhältlich.

Internationales Suppenfest am 29.2.2020

Am 29. Februar 2020 findet wieder das Internationale Suppenfest in der Richtsberg-Gesamtschule statt. Gäste kommen an diesem Nachmittag zahlreich von nah und fern an den Richtsberg.
Der große Wettbewerb um die beste Suppe steht im Mittelpunkt. Eine Fachjury und das Publikum entscheiden!

Einlass zum Internationalen Suppenfest ist um 17 Uhr. Bereits ab 16.30 Uhr können die von der Gastronomie gespendeten Suppen probiert werden. Außerdem gibt es die Gelegenheit bei der Mitmach-Suppe der Pfadfinder selbst aktiv zu werden.

Mit den Bussen der Linien 4 und 6 bis zur Haltestelle Sudetenstraße ist das Suppenfest gut zu erreichen.